WEFA setzt das Projekt für das kenianische „Dorf der Hoffnung“ fort. Der Projektbeginn erfolgte dieses Jahr.

„Der Mensch ist dem Menschen anvertraut“ – so lautet das Motto und die Initiative von Hatice Şahin, einer unserer Ehrenamtlerinnen. In ihrer Anwesenheit fand eine emotionale Schlüsselübergabe von 25 Häusern im „Dorf der Hoffnung“ statt. Die Bedürftigen bedanken sich herzlich bei HaticeWEFA und allen Wohltätigen. Die Größe der Häuser, von denen jedes für 6 Personen gedacht ist, beträgt 4×4 Meter. Die Kosten für ein Haus betragen 2.200€. Die Wohltätigen, die das Projekt unterstützen möchten, können einen beliebigen Betrag spenden. Jedoch kann ein Haus, dessen Kosten von einem Wohltätigen beglichen wird, von ihm betitelt werden.

Lage des Tana River County

Das Projekt findet im Dorf Maramtu im kenianischen Tana River County statt. Die Gesamtbevölkerung der Region beträgt 250.000. Im Dorf Maramtu leben 3000 Menschen, wovon 98 Prozent Muslime sind.