UNENDLICHES LEID IN ARAKAN

SCHWEIGE NICHT ZU DIESEN GRAUENTATEN

KEINE MENSCHLICHKEIT IN ARAKAN

Unsere muslimischen Brüder in Arakan, die unter Druck ums Überleben kämpfen, sind seit 2012 von der myanmarischen Armee einem ethnischen Völkermord ausgesetzt. Unsere muslimischen Brüder und Schwestern, die durch das 1982 von der Regierung von Myanmar verabschiedete Gesetz ihre Staatsbürgerschaftsrechte verloren haben, werden von den Vereinten Nationen ebenfalls als „gequälte religiöse Minderheit“ akzeptiert.

Unsere arakanischen muslimischen Brüder leben in der Provinz Arakan nahe der bangladeschischen Grenze zu Myanmar. In Myanmar, welches ein buddhistisches Land ist, unterdrückt die Regierung die muslimische, ohne ihnen das Recht auf Leben zu geben.

Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden Muslime zur Auswanderung nach Bangladesch gezwungen, indem mehr als 350 Dörfer von Muslimen in der Region niedergebrannt wurden. In dem Bericht wurde festgehalten, dass 34.000 der arakanischen Muslime verbrannt wurden, 114.000 Arakaner Gewalt ausgesetzt waren und 17.718 Frauen und Mädchen von der myanmarischen Armee vergewaltigt wurden.

WEFA, 2007 yılından beri Arakanlı Müslümanların temel insani ihtiyaçlarının karşılanması için çeşitli yardım çalışmaları gerçekleştirmektedir.

DIE MENSCHEN AUS ARAKAN BRAUCHEN HILFE

Als Internationale humanitäre Organisation WEFA, mit dem Ziel der Menschheit zu dienen, haben wir uns auf den Weg begeben, um humanitäre Hilfe und Soforthilfe für die unterdrückten Menschen in Arakan zu leisten, die in ihrem Heimatland als Nomaden leben müssen.

Mit zunehmenden Angriffen und Unterdrückungen, flieht die arakanische Bevölkerung und sucht Zuflucht in Zeltlagern in Arakan und Bangladesch und kämpfen ums Leben ohne sauberes Wasser und Brot. Während sich diese humanitäre Krise verschärft, breiten sich Krankheiten aus und Kinder, Frauen und ältere Menschen werden aufgrund von Unterernährung und verschmutztem Wasserverbrauch krank.

Über die Situation, in den Lagern, in die sie seit Jahren Zuflucht suchen kann WEFA nicht hinwegsehen, und eilt den arakanischen muslimischen Hilferufen und führt eine Nothilfekampagne für Arakan durch. Zu diesem Zweck bauen wir Wasserbrunnen für die Menschen, die mit Durst und Armut zu kämpfen haben, und liefern im Rahmen der Nothilfe Grundnahrungsmittel und Hygienematerialien.

WEFA HILFE FÜR ARAKAN

Die Internationale Organisation für humanitäre Hilfe der WEFA, die seit 2006 überall auf der Welt Hilfsmaßnahmen für unterdrückte Verfolgungs- oder Katastrophenbedürftige durchführt, führt regelmäßig Hilfstätigkeiten für die verfolgten Arakaner durch.

WEFA 2019/20 Hilfen für Arakan:

  • Ramadan Hilfe für Arakan von WEFA: Seit 2007 hilft WEFA den arakanischen Flüchtlingen in der Cox-Bazar-Region in Bangladesch, indem sie Lebensmittel- und Zakat-Hilfe liefert, um im gesegneten Ramadan Monat die Menschen wenigstens ein bisschen glücklich zu machen. Darüber hinaus haben wir am Tisch, welches von WEFA gedeckt wurde, das Fasten zusammen mit den Menschen aus Arakan gebrochen.
  • WINTERHILFEN: Das Leben unserer muslimischen Brüder aus Arakan, die in Zeltlagern ums Überleben kämpfen, wird mit der Ankunft der Wintermonate schwieriger. Das WEFA Team nahm hat in der Region der Arakan-Lager mit dem Slogan „Lass dieses Jahr niemandem kalt werden“ Winterhilfe geleistet und stellte bei Ihrem Besuch den arakanischen Menschen Zelte, Winterkleidung, Decken und Nahrungsmittelhilfe zur Verfügung.
  • Ein Zuhause für die Menschen aus Arakan: Wir wollen 1.000 Häuser bauen, um die Menschen in Arakan zu schützen, die in Zelten aus Nylon leben, insbesondere vor den Monsunregen, die im Frühjahr beginnen. Die Häuser mit einer Kapazität von jeweils 6 Personen sind 20 Quadratmeter groß und ein Haus im WEFA Dorf in Bangladesch kostet lediglich nur 500 Euro. Bisher wurden 100 Häuser fertiggestellt und an Familien ausgeliefert. Es werden noch weitere Häuser gebaut.
  • BRUNNEN DIE ARAKANISCHEN CAMPS: Die Menschen in Arakan, denen sauberes Trinkwasser verwehrt ist, sind aufgrund des verschmutzten Wasserverbrauchs einem Risiko für Durchfall und Infektionen der Atemwege ausgesetzt. Um den Bedarf der Menschen in Arakan an sauberem Wasser zu decken, haben wir im Zeitraum 2019/20 4 Tiefwasserbrunnen mit einer Tiefe von 200 Metern gebaut und sie den Menschen übergeben.
  • BILDUNGSHILFEN FÜR KINDER: Kindern, die die Hauptopfer der Verfolgung sind, wird auch das Recht auf Bildung entzogen. Wir liefern in regelmäßigen Abständen stationäre Hilfsmittel für unsere Kinder, die ihre Ausbildung unter schwierigen Bedingungen fortsetzen.
  • Opfer im Namen Allahs: Wir freuen uns auch, neben dem Fastenmonat regelmäßig Opfertiere im Namen unserer großzügigen Spender opfern und mit dem Opferfleisch die Tische der unterdrückten Menschen bereichern. In diesem Zusammenhang wurden im vergangenen Jahr 105 Opfertiere an die Bevölkerung der Region verteilt.
  • NOTHILFE: WEFA versucht, die Krise der Menschen zu lindern, indem sie Grundnahrungsmittel und Hygienematerialien für Muslime aus Arakan zur Verfügung stellt. Zu diesem Zweck wurden im Zeitraum 2019/20 689 Lebensmittelpakete von WEFA-Teams an Flüchtlinge in Arakan verteilt.

REICHE AUCH DU DEINE HELFENDE HAND ZUSAMMEN MIT WEFA FÜR ARAKAN

Als Internationale humanitäre Organisation  WEFA sehen wir die Probleme der bedürftigen Menschen in den Regionen, in denen wir auf der ganzen Welt arbeiten, und lösen die Probleme mit der Unterstützung unserer großzügigen Spender.

humanitäre Schande zu beseitigen. Sie können Ihre Spenden auch über die Seite wefa.org oder telefonisch unter +49 221 880 64 80 per Tele-spende tätigen.

Jetzt teilen!