Es ist von besonderer Bedeutung, in dieser gesegneten Zeit, den Armen zu gedenken und die frohe Botschaft der Liebe zu vermitteln. Dies hat die international agierende Hilfsorganisation WEFA e.V. 2018 zum Anlass genommen, um ihr Ramadanprojekt „Ramadan – Zeit zum Teilen!“, zu etablieren.

Der heilige Ramadan ist wie die Königin unter den verbleibenden elf Monaten des Jahres. Es ist eine Zeit, die Gemeinschaft, Freundschaft und den Glauben stärkt. Der Ramadan ist geprägt von Barmherzigkeit, Kreativität, Liebe und Emotionen, er ist die Zeit der Nächstenliebe und des Erbarmens. Für jene, die ihrem Schöpfer näherkommen möchten, bietet Er die Chance, Bedürftigen besondere Aufmerksamkeit und Hilfeleistung zu schenken, um den Glaubensbrüdern eine Unterstützung zu sein.  Es ist von besonderer Bedeutung, in dieser gesegneten Zeit, den Armen zu gedenken und die frohe Botschaft der Liebe zu vermitteln. Dies hat die international agierende Hilfsorganisation WEFA e.V. 2018 zum Anlass genommen, um ihr Ramadanprojekt „Ramadan – Zeit zum Teilen!“, zu etablieren.

In diesem Jahr wird WEFA in folgenden Ländern seine Dienste im Rahmen des Ramadanprojekts ausführen: Indonesien, Albanien, Bangladesch, Bosnien, Burkina Faso, Tschad, Ghana, Kambodscha, Kenia, Libanon, Mazedonien, Mongolei, Mauritius, Nepal, Pakistan, Ruanda, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Tansania, Togo, Türkei und Simbabwe.

Ramadan Kampagne 2018

Wie in jedem Jahr sorgt sich WEFA e.V. um die Bedürftigen und das Gemeindewohl im heiligen Fastenmonat Ramadan. In den für dieses Jahr bestimmten Regionen werden Lebensmittelpakete mit Grundnahrungsmitteln verteilt und Waisenkinder zum Eid mit Festtagsgeschenken beglückt. Besondere Unterstützung gilt den Geflüchteten, Alten, Alleinstehenden, Erkrankten, Schwachen und Armen. WEFA e.V. fungiert als Hoffnungsträger für jene, die auf Hilfe angewiesen sind. Im

Rahmen des Ramadanprojektes werden zusätzlich Mahlzeiten für das gemeinsame Fastenbrechen zur Verfügung gestellt. Des Weiteren werden Spendengelder aus den Töpfen der Zakat al-Mal, Lebensmittelpakete und Zakat al-Fitr für die Hilfsaktionen eingesetzt.

Iftar
Der Ramadan, der durch die Hilfsbereitschaft und soziale Vernetzung der Fastenden den Höhepunkt seiner humanitären Sphäre erreicht, wird durch das gemeinsame Fastenbrechen abgerundet. WEFA e.V. setzt den Fokus darauf, die Kluft zwischen Armen und Reichen aufzuheben und allen ein gemeinsames Fastenbrechen zu ermöglichen. Auch hier wird insbesondere den Geflüchteten, Waisen, den Alleinstehenden, Armen und Schwachen der Gesellschaft geholfen.

Lebensmittelpakete
Im Rahmen der Ramadan-Projekte organisiert WEFA e.V. Lebensmittelpakete, die Bedürftigen weltweit zukommen. Diese Pakete beinhalten Lebensmittel wie Mehl, Milch, Zucker, Reis, Butter und Nudeln. Sie werden an die regionalen Essgewohnheiten und Wünsche angepasst.

Eid-Geschenk für Waisenkinder
Derzeit unterstützt WEFA e.V. mit Spenden und vielen ehrenamtlichen Helfern weltweit in über 16 Ländern mehr als 2000 Waisenkinder. Den Waisen werden teilweise Paten zugeordnet, durch die sie direkte finanzielle und emotionale Unterstützung erhalten. Die Paten können ihre Kinder per Brief oder Skype kontaktieren. Waisenkinder werden in den Bereichen Bildung, Obdach, Lebensmittel und gesundheitliche Versorgung unterstützt. Gleichzeitig führt WEFA e.V. mehrere Waisenhäuser mit integrierten Waisenschulen. Monatlich werden dort soziale Projekte angeboten. Den Waisen wird somit eine Perspektive geboten, wodurch sie eines Tages ein förderndes Mitglied ihrer Gesellschaft werden können. Besonders am Festtag des Ramadan nehmen die Waisenkinder eine besondere Rolle ein. WEFA beschenkt sie und zelebriert ihre Festtage mit diversen Aktivitäten.

Zakat al-Mal
Das Wort „Zakat“ stammt aus dem Arabischen und bedeutet „Reinigung“. Ihre Verrichtung ist Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer, Der die Menschen mit dem Leben beschert hat. Außerdem soll durch die Almosensteuer, auch als Armensteuer bekannt, die gesellschaftliche Kluft zwischen den Armen und den Reichen geschlossen werden. Das Gefühl der Hilfsbereitschaft für das Wohl in der Gemeinde wird somit gestärkt. WEFA setzt seit mehr als 12 Jahren alle Spenden verantwortungsvoll und gezielt in verschiedenen Regionen der Welt ein, in denen Muslime von Armut, Krisen und Naturkatastrophen bedroht sind.

Zakat al-Fitr
Vor den muslimischen Festtagen setzt WEFA die Zakat al-Fitr für den Bedarf der Armen, Bedürftigen, Waisen und Geflüchteten ein.

Wie kann ich über WEFA e.V. helfen?
Wenn Sie die Projekte von WEFA unterstützen möchten, können Sie über die Home­pa­ge wefa.org oder telefonisch unter +49 221 880 64 80 spenden. Sie können auch persönlich in die Büros gehen und gegen eine Spendenquittung in Bar spenden. Zudem ist WEFA e.V. online über die Chatfunktion zu erreichen.