Hadithe über Waisenkinder

Abu Huraira (r.a.) überliefert, dass der Gesandte Allahs (s.w.t) sagte: „Ich und einer, der sich einer Waise annimmt, gleich ob er mit ihr verwandt ist oder ihr fremd, werden wie diese (Zeigefinger und Mittelfinger) im Paradies sein. Der Überlieferer, Malik Ibn Anas, hob dazu seinen Zeigefinger und den Mittelfinger, um es zu erläutern. (Muslim)

Abu Huraira (ra) berichtet, dass der Prophet (s.w.t.) sagte: „Denjenigen, der für verwitwete Frauen und für Bedürftige sorgt, belohnt Allah (s.w.t.) wie den Mudschahid, der um Allahs (s.w.t.) willen kämpft.“ Abu Huraira fügte noch hinzu: Ich denke, er hat sogar gesagt: „Dieser gleicht einem stehenden und niemals ermüdeten Betenden und einem, der ununterbrochen fastet, ohne sein Fasten zu brechen.“ (Al-Bukhari und Muslim)

Von Abu Huraira (r.a.) wird berichtet, dass ein Mann sich beim Propheten Gottes (s.w.t.) über die Härte seines Herzens beschwerte, [woraufhin der Prophet wie folgt] zu ihm sprach: „Wenn du willst, dass sich dein Herz erweiche, so sättige die Bedürftigen (kümmere dich um die Bedürftigen) und streichle die Köpfe der Waisen.“ (Ahmad)

Jeder Gläubige (Mann und Frau), der mit Barmherzigkeit und Zuneigung, mit seiner Hand den Kopf eines Waisen streichelt, dem wird Allah für jedes Haar, dass seine Hand berührt etwas Gutes aufzeichnen. (Hassana)