Allgemeine Informationen

Ein Lächeln eines Waisenkindes ist ein Lächeln für die Gesellschaft

Fatima Iman lächelt wieder. Sie ist eine von den Kindern, die bis vor kurzem ganz allein, ohne Vater und Mutter schutzlos der Welt ausgeliefert war.
Laut einer UNICEF Studie leben schätzungsweise 163 Millionen Kinder ohne elterliche Betreuung. Sie leben ohne Obhut, ohne Wärme und Geborgenheit. Stattdessen leben sie in Armut und sind der Hungersnot ausgesetzt. Eine gesunde, menschenwürdige Entwicklung wird ihnen verwehrt. Ihr Leben ist ein Kampf um das Überleben.
Überall auf der Welt leben Kinder ohne Hilfe und Schutz. Albanien, Bangladesch, Somalia, Sudan, Kenia, Tansania oder Äthiopien sind einige der bekannten Länder mit einem hohen Anteil an Waisenkinder oder Kinder, die nur mit einem Elternteil in verarmten Verhältnissen leben.
Ihre Entfaltungsmöglichkeiten sind an die jeweiligen sozialen, politischen und entwicklungsbedingten Situationen ihres Landes gebunden. Aufgrund zunehmender Armut, Hungersnöten und Krisen wird ein rasanter Anstieg angenommen.
Unterstützen auch Sie bedürftige Kinder und schenken Sie ihnen wieder ein Lächeln und Lebensmut, wie auch bei Fatima Iman!

Welche Projekte setzt WEFA für Waisen um?

WEFA unterstützt mit Spenden und vielen ehrenamtlichen Helfern weltweit bedürftige Kinder und Familien in Not- und Katastrophensituationen. Derzeit betreut WEFA 1.700 Waisenkinder und ist mit folgenden Hilfsprojekten in 16 Ländern und Partnerorganisationen aktiv:

  • Bau, Sanierung und Einrichtung von Waisenhäusern
  • Bau von Trinkwasserbrunnen
  • Errichtung von Gesundheitsstellen
  • Gesundheitsuntersuchungen und medizinische Eingriffe (Grauer-Star)
  • Versorgung mit Lebensmitteln
  • Winternothilfe
  • Soforthilfe in Kriegs- und Katastrophensituationen